Blog St. Vincenz

Wenn Kindern die Luft wegbleibt

Marc Hertel, Facharzt für Kinder und Jugendmedizin in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise, klärt über das Thema Asthma bei Kindern auf.

Für Allergiker bringt nicht nur das Sommerwetter seine Schattenseiten mit sich – auch jetzt im Frühherbst sind noch Gräser- und Kräuterpollen in der Luft.Gelangen die an sich harmlosen Pollen auf die Schleimhäute eines Allergikers, schwellen diese an und lösen Augenjucken, Schnupfen und Niesattacken aus. Allergien sind ein häufiger Auslöser für Asthma - eine der häufigsten auftretenden chronischen Krankheit weltweit. Besonders oft leiden Kinder unter Asthma: jedes Siebte ist betroffen.
Im Vergleich zu gesunden Menschen reagieren Asthmatiker überempfindlich auf bestimmte Reize. Die Atemwege verengen sich und können zu schwerer Atemnot...

Louis ist jetzt „großer Bruder“ – Tagebuch über die ersten Monate im Leben des kleinen Vincent

Kati, Mutter von Louis, hat einen zweiten Sohn in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise geboren. Hier lässt sie uns teilhaben an ihrem Leben mit zwei Söhnen.

Das beliebte Tagebuch (Louis Tagebuch Reloaded) wird fortgeführt. Denn es gibt Neuigkeiten: Louis hat einen kleinen Bruder bekommen! Kati berichtet uns nun über den kleinen Vincent, der Anfang November das Licht der Welt erblickte.

10 Monate - Krabbeln, Hochziehen, Klettern

Hallo liebe Blog-Leser,

in den letzten vier Wochen hat unser...

Herzen lindern Schmerzen

Renate Grewe, Initiatorin der „Herzkissengruppe Brenken“, näht schon seit dem Jahr 2012 zusammen mit vielen anderen Frauen ehrenamtlich Herzkissen für Brustkrebspatientinnen. Mittlerweile wurde schon das 5000. Herzkissen genäht.

"Herzen lindern Schmerzen"

Unter diesem Motto hat sich in Brenken im Jahr 2012 eine Gruppe von Frauen zusammengefunden, die ehrenamtlich Herzkissen für Brustkrebspatientinnen nähen.

In vielen Kliniken bekommen Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind und operiert werden müssen, direkt nach der Operation sogenannte Herzkissen geschenkt. Diese Kissen dienen als therapeutisches Lagerungskissen, lindern den Wundschmerz und spenden etwas Trost in der schweren Zeit nach der Operation. Die Patientinnen dürfen das Kissen bei der Entlassung mit nach Hause nehmen. 

Denn auch bei einer anschließenden Chemotherapie oder...

Monatsimpuls August - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Nach meinem Urlaub sende ich Ihnen herzliche und frohe Grüße an alle ihre Lebens- und Wirkungsorte.
Wenn jemand vor einer schwierigen Aufgabe steht oder sich auf einen besonderen Weg begibt, weiß er/sie, dass viele Dinge, die zum Gelingen beitragen, nicht in der eigenen Hand liegen.

Unsere Vorfahren haben deshalb den Spruch geprägt:

„An Gottes Segen ist alles gelegen.“

An vielen alten Gebäuden, Wohn- und Speicherhäusern ist dieser Spruch zu lesen, den ich für die-sen Monat für meinen Impuls ausgewählt habe.

Wenn das Hobby zur Leidenschaft wird ... und zum großen Erfolg führt

Herr Dr. Branko Spasojevic (Betriebsarzt) nahm sich Zeit für ein kleines Interview mit der Auszubildenden Katharina Gansel, die nachfolgend über den diesjährigen Sieg von Dr. Spasojevic bei den Schachmeisterschaften der Ärzte in Bad Homburg berichtet.

Seit 1993 finden jedes Jahr aufs Neue die Schachmeisterschaften der Ärzte statt. Vom 13. bis 15. April 2018 versammelten sich etwa 130 Ärztinnen und Ärzte um an dem Wettbewerb teilzunehmen. Drei Tage lang wird gegeneinander gespielt.

Und Mittendrin: Dr. Spasojevic, Betriebsarzt des St. Vincenz-Krankenhauses Paderborn. Dieses Jahr sogar mit großem Erfolg: Er siegt in der Kategorie bis 1600 DWZ- Punkten. DWZ ist eine Wertungszahl im Schach um die Spielstärke einzelner Spieler zu vergleichen. So etwas Ähnliches wie im Tennis.

Das gesamte Jahr freut er sich darauf an diesem besonderen Wochenende mit Kollegen und mittlerweile...

Monatsimpuls Juli- ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Ihnen allen sende ich ganz herzliche Grüße. Während Sie diesen Impuls zugesandt bekommen, bin ich noch auf der letzten Wegstrecke meines Pilgerweges nach Santiago de Compostela.

Bei der Vorbereitung zu dieser Reise ist mir das Sprichwort in den Sinn gekommen:

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“

Dieses Sprichwort möchte ich deshalb mit Ihnen im Monat Juli bedenken:

Frauen- und Kinderklinik St. Louise in Ketten gelegt: Fliegerbombe gefunden – Größte Evakuierung der Geschichte

Zwei Mitarbeiterinnen der Frauen- und Kinderklinik St. Louise lassen uns in einem Nachbericht an ihren Erlebnissen am Tag der Evakuierung auf Grund der Bombentschärfung teilhaben.

Am Donnerstag, 29.03.2018 wurde im Bereich der Universität, am Peter-Hille-Weg, bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe entdeckt. Die Medien waren voll damit. Es fühlte sich an, als ob es ein Aprilscherz sein sollte. Der 08.04.2018 war ausschlaggebend, und bis zu diesem Datum musste auch die Frauen- und Kinderklinik St. Louise evakuiert sein. Wie, wohin und wann war eine andere Frage. Viele Spekulationen und Gedanken begleiteten einen. Eine spannende und sehr aufregende Zeit begann, eine neue Herausforderung lag nur wenige Meter entfernt vor der Tür.

Die Osterwoche war mit täglichen...

1000. Geburt des Jahres 2018 gefeiert

Charlotte Hoppe, Kommunikation und Marketing, über die diesjährige Jubiläumsgeburt in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise

Am Mittwoch, 27.06.2018, feierte das Team der St. Louise-Geburtshilfe die 1.000 Geburt des Jahres 2018. Das Jubiläumsbaby Yunus erblickte um 1.45 Uhr mit einem Geburtsgewicht von 3270 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern das Licht der Welt.

Die Eltern freuen sich riesig über die Geburt ihres dritten Kindes. „Alles ist gut verlaufen und wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben“, so Vater Nihad...

Monatsimpuls Juni - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Herzliche Grüße sende ich Ihnen allen. Einige von Ihnen werden, so wie ich, diesen ersten sommerlichen Monat nutzen, um in Urlaub zu gehen.
Ich freue mich auf meine Ferien, die ich in diesem Jahr mit meinen beiden jüngeren Geschwistern vom 18. Juni – 04. Juli auf dem Jakobsweg in Spanien verbringen werde.

Im Juni möchte ich mit Ihnen das folgende Sprichwort bedenken:

„Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“

Viele unserer gebräuchlichen Sprichwörter gebrauchen Bilder, um ihre Aussage begreiflich zu machen. So ist es auch beim Sprichwort dieses Monats.

Als Kinder...

Mit Balance durchs Leben – Stürze und ihre Folgen verhindern

Klaus Vogel, Leiter des Ambulanten Pflegezentrums Salzkotten und Rebecca Hatscher, Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Klinik für Neurologie klären auf, wie sich Stürze vermeiden lassen.

Viele von Ihnen kennen es bestimmt: Ein kleiner Stolperer, eine Unachtsamkeit oder eine Unebenheit im Boden und plötzlich muss man versuchen das Gleichgewicht zu halten, um nicht zu stürzen. Für junge Menschen kein Problem – allerdings nicht für die Älteren unter uns.


Wir wissen, wie gefährlich Stürze für ältere Menschen sein können. Dabei lassen sie sich durch wenige Tipps reduzieren. Getreu dem Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“, möchten wir Ihnen das Thema Sturzprophylaxe näher bringen.
Aber zuerst einmal, wie kommt es überhaupt zu einem Sturz? Nicht nur Stolperfallen oder ein glatter Boden können Ursache sein. Nein,...