Blog St. Vincenz

Wenn das Hobby zur Leidenschaft wird ... und zum großen Erfolg führt

Herr Dr. Branko Spasojevic (Betriebsarzt) nahm sich Zeit für ein kleines Interview mit der Auszubildenden Katharina Gansel, die nachfolgend über den diesjährigen Sieg von Dr. Spasojevic bei den Schachmeisterschaften der Ärzte in Bad Homburg berichtet.

Seit 1993 finden jedes Jahr aufs Neue die Schachmeisterschaften der Ärzte statt. Vom 13. bis 15. April 2018 versammelten sich etwa 130 Ärztinnen und Ärzte um an dem Wettbewerb teilzunehmen. Drei Tage lang wird gegeneinander gespielt.

Und Mittendrin: Dr. Spasojevic, Betriebsarzt des St. Vincenz-Krankenhauses Paderborn. Dieses Jahr sogar mit großem Erfolg: Er siegt in der Kategorie bis 1600 DWZ- Punkten. DWZ ist eine Wertungszahl im Schach um die Spielstärke einzelner Spieler zu vergleichen. So etwas Ähnliches wie im Tennis.

Das gesamte Jahr freut er sich darauf an diesem besonderen Wochenende mit Kollegen und mittlerweile...

Monatsimpuls Juli- ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Ihnen allen sende ich ganz herzliche Grüße. Während Sie diesen Impuls zugesandt bekommen, bin ich noch auf der letzten Wegstrecke meines Pilgerweges nach Santiago de Compostela.

Bei der Vorbereitung zu dieser Reise ist mir das Sprichwort in den Sinn gekommen:

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“

Dieses Sprichwort möchte ich deshalb mit Ihnen im Monat Juli bedenken:

Frauen- und Kinderklinik St. Louise in Ketten gelegt: Fliegerbombe gefunden – Größte Evakuierung der Geschichte

Zwei Mitarbeiterinnen der Frauen- und Kinderklinik St. Louise lassen uns in einem Nachbericht an ihren Erlebnissen am Tag der Evakuierung auf Grund der Bombentschärfung teilhaben.

Am Donnerstag, 29.03.2018 wurde im Bereich der Universität, am Peter-Hille-Weg, bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe entdeckt. Die Medien waren voll damit. Es fühlte sich an, als ob es ein Aprilscherz sein sollte. Der 08.04.2018 war ausschlaggebend, und bis zu diesem Datum musste auch die Frauen- und Kinderklinik St. Louise evakuiert sein. Wie, wohin und wann war eine andere Frage. Viele Spekulationen und Gedanken begleiteten einen. Eine spannende und sehr aufregende Zeit begann, eine neue Herausforderung lag nur wenige Meter entfernt vor der Tür.

Die Osterwoche war mit täglichen...

1000. Geburt des Jahres 2018 gefeiert

Charlotte Hoppe, Kommunikation und Marketing, über die diesjährige Jubiläumsgeburt in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise

Am Mittwoch, 27.06.2018, feierte das Team der St. Louise-Geburtshilfe die 1.000 Geburt des Jahres 2018. Das Jubiläumsbaby Yunus erblickte um 1.45 Uhr mit einem Geburtsgewicht von 3270 Gramm und einer Größe von 52 Zentimetern das Licht der Welt.

Die Eltern freuen sich riesig über die Geburt ihres dritten Kindes. „Alles ist gut verlaufen und wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben“, so Vater Nihad...

Monatsimpuls Juni - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Herzliche Grüße sende ich Ihnen allen. Einige von Ihnen werden, so wie ich, diesen ersten sommerlichen Monat nutzen, um in Urlaub zu gehen.
Ich freue mich auf meine Ferien, die ich in diesem Jahr mit meinen beiden jüngeren Geschwistern vom 18. Juni – 04. Juli auf dem Jakobsweg in Spanien verbringen werde.

Im Juni möchte ich mit Ihnen das folgende Sprichwort bedenken:

„Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“

Viele unserer gebräuchlichen Sprichwörter gebrauchen Bilder, um ihre Aussage begreiflich zu machen. So ist es auch beim Sprichwort dieses Monats.

Als Kinder...

Mit Balance durchs Leben – Stürze und ihre Folgen verhindern

Klaus Vogel, Leiter des Ambulanten Pflegezentrums Salzkotten und Rebecca Hatscher, Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Klinik für Neurologie klären auf, wie sich Stürze vermeiden lassen.

Viele von Ihnen kennen es bestimmt: Ein kleiner Stolperer, eine Unachtsamkeit oder eine Unebenheit im Boden und plötzlich muss man versuchen das Gleichgewicht zu halten, um nicht zu stürzen. Für junge Menschen kein Problem – allerdings nicht für die Älteren unter uns.


Wir wissen, wie gefährlich Stürze für ältere Menschen sein können. Dabei lassen sie sich durch wenige Tipps reduzieren. Getreu dem Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“, möchten wir Ihnen das Thema Sturzprophylaxe näher bringen.
Aber zuerst einmal, wie kommt es überhaupt zu einem Sturz? Nicht nur Stolperfallen oder ein glatter Boden können Ursache sein. Nein,...

Monatsimpuls Mai - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

„Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.“ „Alles neu macht der Mai.“ Viele Redewendungen unseres Alltags, die sich mit dem Monat Mai beschäftigen, sprechen davon, dass gerade im Monat Mai neues Leben beginnt, Knospen aufbrechen, die Natur anfängt, neues Leben hervorzubringen.

Deshalb möchte ich in diesem Monat mit Ihnen eine Redewendung betrachten, die vom Anfangen spricht.

 „Aller Anfang ist schwer.“

In der ein oder anderen Weise mag jede/r von Ihnen schon einmal diese Erfahrung gemacht haben. Weil wir im tiefsten Inneren wissen, dass dieses Sprichwort wahr ist, tun wir uns sehr oft schwer damit etwas Neues...

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Denise Wiehen, Assistentin der Pflegedirektion, über ein Programm, das ihr besonders am Herzen liegt.

 

Weil ein Krankenhausaufenthalt besonders ältere Menschen oft auch psychisch stark belastet, gibt das Begleitteam 70plus  im St. Vincenz und St. Josefs-Krankenhaus speziell diesen Patienten zusätzliche Zuwendung und Aufmerksamkeit. Durch Gespräche, geistige Anregung und körperliche Aktivierung kommen die älteren Patienten im Krankenhaus deutlich besser zurecht.

Unverzichtbar für die Arbeit des professionellen Teams aus geschulten Fachkräften sind dabei die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Für diese wichtige Tätigkeit werden im St. Vincenz-Krankenhaus derzeit dringend noch weitere ehrenamtliche Helfer gesucht.

Die...

Impuls des Monats April - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Der Monat April begann in diesem Jahr mit der Feier des Osterfestes. Ostern freuen wir Christen uns darüber, dass Jesus Tod und Grab überwunden hat und uns unvergängliches Leben schenken will.

Vor dem Osterfest haben wir in der Karwoche intensiv des Leidens Jesu gedacht. Wir sind im Evangelium den schlafenden Jüngern am Ölberg begegnet und haben Jesu Frage an sie vernommen: „Konntet ihr nicht einmal eine Stunde mit mir wachen?“ (Mt 26,40)
Vielleicht haben Sie ja, genau wie ich, die große Enttäuschung Jesu aus dieser Frage herausgehört darüber, dass seine besten Freunde scheinbar keinen Anteil an seiner Angst genommen...

Krankenhäuser evakuiert wegen Bombenfund

Ausgewählte Statements des Ärztlichen Direktors und der Pflegedirektion. Sie beschreiben den Evakuierungssonntag und die Vorbereitungen.

Das St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn war von der Evakuierung am Sonntag, 8. April, nur teilweise betroffen: Während der Entschärfung der Bombe wurden in den Mittagsstunden des Sonntags einige Patientenzimmer geräumt. Die Patienten konnten alle in sichere Bereiche des Gebäudes verbracht werden. Da das St. Vincenz-Krankenhaus aber auch im Evakuierungsbereich lag, konnte es am Sonntag nicht mehr angefahren werden – weder von Rettungswagen noch von Patienten oder Angehörigen. Somit konnte das St. Vincenz-Krankenhaus vom frühen Sonntagmorgen bis Montagmorgen 8 Uhr nach der Evakuierung keine neuen Notfallpatienten aufnehmen. Die Rettungsdienste...