Blog St. Vincenz

Zur Zeit wird gefiltert nach: Vincentinische Impulse
Filter zurücksetzen

Leserbrief Schwester M. Katharina Mock: Kopftuch oder Dienstkleidung?

Schwester M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen, über die Berichterstattung "Kopftuchverbot im St. Vincenz-Krankenhaus", am 28.10.2020

Schwester M. Katharina Mock

Als ich am 28.10.2020 die Neue Westfälische aufgeschlug und die Überschrift „Kopftuch-Verbot“ im St. Vincenz-Krankenhaus las, habe ich mich doch sehr gewundert. Vor einigen Wochen war eine Redakteurin der Zeitung mit der Frage an uns herangetreten, ob es im St. Vincenz-Krankenhaus ein Kopftuch-Verbot gäbe.
Wahrheitsgemäß haben wir diese Frage verneint. Wir haben der Redakteurin mitgeteilt, dass es einen Trägerbeschluss zur Dienstkleidung gibt und dass in der Kleiderordnung ein muslimisches Kopftuch nicht vorgesehen sei. In dieser Dienstkleiderverordnung sind viele Dinge berücksichtigt, die insbesondere die besonderen...

Monatsimpuls

Von Schwester Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

der Oktober war in diesem Jahr ein wirklicher Vorbote des Monats November. Die Tage waren nicht nur schon sehr kalt und nass, sondern auch trüb und dunkel.

Die Blätter an den Bäumen haben sich verfärbt und alles deutet auf Tod und Vergehen hin.

Im Christentum ist es Tradition, dass wir uns im Monat November im Besonderen an unsere Verstorbenen und an unsere eigene Endlichkeit und unseren Tod erinnern. In vielen Ordensgemeinschaften und Klöstern ist es eine gute Tradition, einmal im Monat einen spirituellen Einkehrtag zu halten.

In früheren Jahren wurde dieser Tag...

Monatsimpuls

Von Schwester Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr schreitet unaufhaltsam voran. Wenn diese Zeilen Sie erreichen, dann schreiben wir schon den Monat September. Im September fahren in unseren Breitengraden die Bauern vielfach ihre Ernte ein.
Deshalb wird in den Kirchen Ende September oder Anfang Oktober traditionell Erntedank gefeiert.
In Amerika ist Thanksgiving ein großes Familienereignis.
Die Tradition des Erntedanks oder der Thanksgiving-Tag in Amerika erinnern uns daran, dass es viele Dinge in unserem Leben gibt, die wir nicht aus uns selbst heraushaben, für die wir aus ganzem Herzen Dank sagen können.
Und doch ist die...

Monatsimpuls

Von Schwester M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte liebe Leserinnen und Leser,

während ich diese Zeilen an Sie schreibe, hat in Paderborn das diesjährige Liborifest begonnen. Es ist nicht ein Liborifest, wie es Paderborn gewohnt ist, mit prunkvollen Gottesdiensten, lauter Kirmesmusik, vielen Menschen, die auf der Kirmesmeile oder dem Pottmarkt unterwegs sind, oder vor dem St. Vincenz-Krankenhaus zusammenkommen, um hier Bratwurst und Pommes zu essen, gemeinsam ein Bier zu trinken und all das zu tun, was zu einem „normalen“ Liborifest dazu gehört.
An diesem besonderen Liborifest sende ich Ihnen ganz herzliche Grüße.
In diesem Jahr steht das Liborifest unter...

Monatsimpuls

Von Schwester M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Liebe Leserinnen und Leser,

mit Beginn des neuen Monats treten wir ein in die zweite Jahreshälfte. Es ist eine Zeit um einerseits auf das erste Halbjahr zurückzuschauen und andererseits den Herausforderungen der zweiten Jahreshälfte mit Mut und Zuversicht entgegenzutreten.

Im neuen Gotteslob steht ein im Jahr 1978 von Detlev Block gedichteter Text, der sich mit dieser Thematik beschäftigt und der viele Anregungen gibt für unseren Alltag und unser Leben mit Gott.

„Das Jahr steht auf der Höhe, die große Waage ruht.
Nun schenk uns deine Nähe und mach die Mitte gut,
Herr, zwischen Blühn und Reifen und Ende und...

Monatsimpuls

Von Schwester M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie diese Zeilen lesen, dann hat bereits der Frühling begonnen. Die Natur erscheint in frischem Grün. Die Bauern bringen die erste Saat auf die Felder, Pflanzen und Tiere erwachen aus ihrer Winterruhe.

Es soll uns ein Wort von Franklin D. Roosevelt begleiten.

„Tu, was du kannst, mit dem, was du hast und dort, wo du bist.“

Wieder so eine „Binsenweisheit“ werden vermutlich einige von Ihnen denken und ganz ehrlich, beim ersten Lesen habe ich das auch gedacht. Beim Nachdenken darüber, warum ein solches Wort seinen Platz in einem Kalender gefunden hat, ist mir aber bewusstgeworden, dass in diesem...

Monatsimpuls

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte liebe Leserinnen und Leser,

die Zeit vergeht wie im Flug und so beginnt schon der zweite Monat dieses neuen Jahres. Am Beginn des Monats Februar sende ich Ihnen viele Grüße.

Gedanken zu einem Wort von Friedrich Capra möchte ich Ihnen im Februar mit auf den Weg  geben.

 „Ändere dein Bewusstsein und du wirst die Welt verändern.“

Sie werden vermutlich die Erfahrung kennen, dass Sie sich über Rahmenbedingungen, Gesetze und andere Dinge die Sie nicht beeinflussen oder ändern können und die Ihre Arbeit oder Ihr Leben zu behindern scheinen, wahnsinnig ärgern.

Sehr oft möchten wir auch die Menschen...

Monatsimpuls

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wenn Sie diese Zeilen lesen, hat der letzte Monat des Jahres 2019 begonnen. Der Monat Dezember ist in all seinen Festen und Feiern ausgerichtet auf das Weihnachtsfest.
Viele Zeitgenossen wissen nicht mehr warum wir Weihnachten feiern. Für sie stehen das Verteilen von Geschenken und das Weihnachtsessen im Vordergrund, schön und dem Sinn des Festes nahekommend ist es, wenn zu diesem Fest die Familien zusammenkommen und miteinander feiern.

In einem fiktiven Brief von Kaspar an Melchior habe ich vor einigen Jahren versucht, mich auf eine etwas andere Weise, dem Weihnachtsgeheimnis zu nähern....

Monatsimpuls

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Die Bauern haben einen Großteil ihrer Ernte eingefahren. In der Kirche feiern wir das Erntedankfest und auch sonst ist der Monat Oktober von Reifen und Ernte geprägt. In den Krankenpflegschulen begannen neue Ausbildungskurse.

Im Monat Oktober möchte ich in meinem Impuls an ein Fest in den Blick nehmen, dass wir ganz zu Beginn dieses Monats feiern, das Schutzengelfest.

Viele Menschen, selbst wenn sie nicht an Gott glauben, glauben an himmlische Mächte, die ihnen in schwierigen und gefahrvollen Situationen beistehen. Diese Schutzgeister werden nicht nur im Christentum als Engel bezeichnet.

Die Engel haben in...

Monatsimpuls Dezember - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Liebe Mitschwestern, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

mit dem Monat Dezember geht wieder ein Jahr zu Ende und wir schauen zurück auf das Gewesene. Ihnen allen sende ich in den letzten Monat des Jahres 2018 herzliche und zuversichtliche Grüße.

Für diesen Monat habe ich ein Sprichwort als geistlichen Impuls ausgewählt, dass häufig verwendet wird.  Allerdings wissen nur wenige Menschen, dass diese Redewendung auf ein literarisches Werk von William Shakespeare zurückgeht, bei dem es sich eher um eine dunkle Komödie handelt. Nicht jeder Protagonist dieser Komödie würde vermutlich mit dem Satz „Ende gut, alles gut“...