Blog St. Vincenz

Zur Zeit wird gefiltert nach: Vincentinische Impulse
Filter zurücksetzen

Monatsimpuls

Von Schwester M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie diese Zeilen lesen, dann hat bereits der Frühling begonnen. Die Natur erscheint in frischem Grün. Die Bauern bringen die erste Saat auf die Felder, Pflanzen und Tiere erwachen aus ihrer Winterruhe.

Es soll uns ein Wort von Franklin D. Roosevelt begleiten.

„Tu, was du kannst, mit dem, was du hast und dort, wo du bist.“

Wieder so eine „Binsenweisheit“ werden vermutlich einige von Ihnen denken und ganz ehrlich, beim ersten Lesen habe ich das auch gedacht. Beim Nachdenken darüber, warum ein solches Wort seinen Platz in einem Kalender gefunden hat, ist mir aber bewusstgeworden, dass in diesem...

Monatsimpuls

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte liebe Leserinnen und Leser,

die Zeit vergeht wie im Flug und so beginnt schon der zweite Monat dieses neuen Jahres. Am Beginn des Monats Februar sende ich Ihnen viele Grüße.

Gedanken zu einem Wort von Friedrich Capra möchte ich Ihnen im Februar mit auf den Weg  geben.

 „Ändere dein Bewusstsein und du wirst die Welt verändern.“

Sie werden vermutlich die Erfahrung kennen, dass Sie sich über Rahmenbedingungen, Gesetze und andere Dinge die Sie nicht beeinflussen oder ändern können und die Ihre Arbeit oder Ihr Leben zu behindern scheinen, wahnsinnig ärgern.

Sehr oft möchten wir auch die Menschen...

Monatsimpuls

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wenn Sie diese Zeilen lesen, hat der letzte Monat des Jahres 2019 begonnen. Der Monat Dezember ist in all seinen Festen und Feiern ausgerichtet auf das Weihnachtsfest.
Viele Zeitgenossen wissen nicht mehr warum wir Weihnachten feiern. Für sie stehen das Verteilen von Geschenken und das Weihnachtsessen im Vordergrund, schön und dem Sinn des Festes nahekommend ist es, wenn zu diesem Fest die Familien zusammenkommen und miteinander feiern.

In einem fiktiven Brief von Kaspar an Melchior habe ich vor einigen Jahren versucht, mich auf eine etwas andere Weise, dem Weihnachtsgeheimnis zu nähern....

Monatsimpuls

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Die Bauern haben einen Großteil ihrer Ernte eingefahren. In der Kirche feiern wir das Erntedankfest und auch sonst ist der Monat Oktober von Reifen und Ernte geprägt. In den Krankenpflegschulen begannen neue Ausbildungskurse.

Im Monat Oktober möchte ich in meinem Impuls an ein Fest in den Blick nehmen, dass wir ganz zu Beginn dieses Monats feiern, das Schutzengelfest.

Viele Menschen, selbst wenn sie nicht an Gott glauben, glauben an himmlische Mächte, die ihnen in schwierigen und gefahrvollen Situationen beistehen. Diese Schutzgeister werden nicht nur im Christentum als Engel bezeichnet.

Die Engel haben in...

Monatsimpuls Dezember - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Liebe Mitschwestern, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

mit dem Monat Dezember geht wieder ein Jahr zu Ende und wir schauen zurück auf das Gewesene. Ihnen allen sende ich in den letzten Monat des Jahres 2018 herzliche und zuversichtliche Grüße.

Für diesen Monat habe ich ein Sprichwort als geistlichen Impuls ausgewählt, dass häufig verwendet wird.  Allerdings wissen nur wenige Menschen, dass diese Redewendung auf ein literarisches Werk von William Shakespeare zurückgeht, bei dem es sich eher um eine dunkle Komödie handelt. Nicht jeder Protagonist dieser Komödie würde vermutlich mit dem Satz „Ende gut, alles gut“...

Monatsimpus November - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

in den November sende ich Ihnen ganz herzliche Grüße mit dem Wunsch, dass Gottes Segen Sie an allen Tagen des neuen Monats begleiten möge. Der November ist der Monat, in dem wir traditionell unserer Toten gedenken.  Im November steigen aber auch bei manchen Menschen leicht depressive Gefühle aufk, weil die Tage dunkler werden, die Sonne weniger scheint und es mehr Regentage gibt.
Im Rückblick auf den Monat Oktober, in dem wir Erntedank gefeiert haben und Gott gedankt und gepriesen haben für alle guten Gaben, die er uns geschenkt hat, wird uns aufgezeigt, dass wir...

Monatsimpuls Oktober - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Monatsimpuls Oktober

Der Monat Oktober ist in der katholischen Kirche in besonderer Weise Maria der Königin des Rosenkranzes gewidmet.
Am 7. Oktober feiert die Kirche seit dem Jahr 1581 das Rosenkranzfest, dass an den Sieg christlicher Truppen über eine Übermacht der Türken bei der Seeschlacht von Lepanto erinnert.
Damals wurde Europa vom osmanischen Reich bedroht. Viele einzelne Staaten hatten herbe militärische Niederlagen hinnehmen müssen. Deshalb besannen sich die christlichen Nationen auf eine Wahrheit, die ich mit Ihnen in diesem Monat betrachten möchte.

„Einigkeit macht stark.“

Monatsimpuls September - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Sehr geehrte, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

in den beginnenden Herbst hinein, sende ich Ihnen herzliche Grüße.


Seit einigen Jahren treffen sich die Schwestern unserer Gemeinschaft, die ihre Ausbildungszeit in Ostdeutschland gemacht haben, wieder regelmäßig einmal im Jahr zu einem Einkehrwochenende im ehemaligen Noviziatshaus in Heiligenstadt. Dieses Haus liegt in der Heiligenstädter Altstadt, wo es viele sehenswerte gut erhaltene alte Fachwerkhäuser gibt.


Bei einem solchen Aufenthalt ist mir ein Haus in ganz besonderer Weise ins Auge gefallen, weil die Eigentümer an der Außenfassade folgenden Spruch anbringen...

Monatsimpuls August - ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Nach meinem Urlaub sende ich Ihnen herzliche und frohe Grüße an alle ihre Lebens- und Wirkungsorte.
Wenn jemand vor einer schwierigen Aufgabe steht oder sich auf einen besonderen Weg begibt, weiß er/sie, dass viele Dinge, die zum Gelingen beitragen, nicht in der eigenen Hand liegen.

Unsere Vorfahren haben deshalb den Spruch geprägt:

„An Gottes Segen ist alles gelegen.“

An vielen alten Gebäuden, Wohn- und Speicherhäusern ist dieser Spruch zu lesen, den ich für die-sen Monat für meinen Impuls ausgewählt habe.

Monatsimpuls Juli- ursprünglich gerichtet an unsere Mitarbeiter

Von Sr. M. Katharina Mock, Generaloberin der Vincentinerinnen

Ihnen allen sende ich ganz herzliche Grüße. Während Sie diesen Impuls zugesandt bekommen, bin ich noch auf der letzten Wegstrecke meines Pilgerweges nach Santiago de Compostela.

Bei der Vorbereitung zu dieser Reise ist mir das Sprichwort in den Sinn gekommen:

„Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“

Dieses Sprichwort möchte ich deshalb mit Ihnen im Monat Juli bedenken: