Blog St. Vincenz

Zur Zeit wird gefiltert nach: Frauen- und Kinderklinik St. Louise
Filter zurücksetzen

Über die großen und kleinen Momente des Glücks mit Zwillingen

Zwillingsmutter Jennifer Baro schrieb einen besonders rührenden Brief an die Leitende Oberärztin unserer St. Vincenz-Geburtshilfe

In dieser Woche werden Senta und Smilla ein Jahr alt, der erste Geburtstag steht an. Ein aufregendes Jahr für uns als Zwillingseltern geht vorbei und wenn ich die letzten Monate Revue passieren lasse, fühle ich mich vor allem so unglaublich dankbar für die wunderbaren Momente, die unserer Familie vergönnt sind. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, NICHT über schlaflose Nächte, Zahnen im Doppelpack und lustige Anekdoten aus dem Alltag zu schreiben, sondern einen Brief mit euch Bloglesern zu teilen, der an eine für uns sehr besondere Person gerichtet ist: Frau Schmücker, die Leitende Oberärztin der <link...

Louis` Tagebuch Reloaded - Mit einem Jahr fängt der Spaß erst richtig an

Kati (Mutter eines kleinen Sohnes, der in der St. Vincenz-Geburtshilfe geboren wurde), lässt uns Blogleser an den ersten Jahren im Leben ihres Sohnes teilhaben

Das beliebte Louis Tagebuch geht weiter. Nachdem die Serie "Louis Tagebuch" eigentlich beendet war, weil Louis das Alter von 1 Jahr erreicht hatte, haben wir zahlreiche Rückmeldungen bekommen, dass das beliebte Tagebuch in unserem Blog doch weitergeführt werden sollte. Da hat sich Louis` Mutter Kati bereit erklärt, auch seine Kindergartenzeit für Louis` Blog-Fans weiterhin aufzubereiten. Und los geht`s:

Hallo Ihr Lieben,
ich habe gehört, Ihr vermisst mich? Dann will ich mal nicht so sein und mir ab und zu die Zeit nehmen, Euch noch ein paar Zeilen aus meinem Leben zu schreiben.


14 Monate – oder: Laufen, klettern,...

Das bärenstarke Team der Frauen- und Kinderklinik St. Louise

Rosmarie Werbeck, Stillberaterin, über die alljährliche Beteiligung einer Mitarbeitergruppe der Frauen- und Kinderklinik am Karnevalsumzug in Paderborn

Die bärenstarke Gruppe auf dem Maspernplatz kurz vor dem Start des Umzuges

Seitdem der Paderborner Karnevalsverein besteht, ist es beschlossene Sache, dass sich die Frauen- und Kinderklinik St. Louise mit einigen Mitarbeitern mit einer Fußgruppe beteiligt. Es finden sich immer Kollegen/innen, die Freude daran haben, mitzumachen. Ein schönes Beispiel für die Vielfalt unserer Gruppe: vom Oberarzt bis zur Praktikantin, vom Angehörigen (Söhne, Töchter, Ehefrauen und -männer) bis zum Angestellten, von Kinderklinik bis Frauenklinik: so verschieden wir auch sind, so schön können wir miteinander nicht nur arbeiten, sondern auch feiern!
Dieser Gemeinschaftsgedanke ist wunderbar und festigt den Teamgeist und das...

Balkongeschichten

Johanna Krumbach, Pfarrerin in Augustdorf, über ihre Erfahrungen in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise

Frauen- und Kinderklinik St. Louise

Nachdenklich betrachte ich die kleinen Narben auf meinem Bauch. Danke, murmele ich mit einem Blick zum Himmel. Danke, dass meine OP in der Frauenklinik vor einem dreiviertel Jahr erfolgreich war. Wie es Anne wohl geht? Auf dem Balkon, der unsere beiden Zimmer miteinander verband, hatte ich die junge Frau kennen gelernt - Diagnose Brustkrebs. Einige Male saßen wir da nebeneinander in der Sonne, haben über Krankheit und Angst gesprochen. Aber auch über unsere Arbeit, unsere Lebenspartner und unsere Söhne. Wenn man sich fremd aber sympathisch ist, ist es leichter sich anzuvertrauen. Ich habe die junge Frau bewundert. Trotz ihrer Diagnose war...

Außergewöhnliches Spendenengagement einer 82-jährigen

Tamara Fleischer, Marketing, über die jahrelange Spendenaktivität von Antonie Canisius

Antonie Canisius (2. von links)

„Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel Geld mit meinen Händen und meinen Augen zusammen bekommen kann“. Mit berechtigtem Stolz blickt die Nordborchenerin Antonie Canisius im Januar zurück auf 11 Jahre, in denen sie alljährlich mit beträchtlichen Geldspenden den Verein „Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind e.V.“ unterstützt. Jetzt übergab sie der ersten Vorsitzenden Marita Neumann in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise den nächsten Scheck über 2000 Euro. „Ich bin sehr...

Drillinge auf natürlichem Wege zur Welt gekommen

Christine Schmücker, leitende Oberärztin der Geburtshilfe, über eine bundesweit seltene Geburt

Christine Schmücker (Mitte oben) zusammen mit der Familie

„In der Geburtshilfe der Frauen- und Kinderklinik St. Louise in Paderborn haben im November dreieiige Drillinge das Licht der Welt erblickt!“ Das ist an sich schon ein relativ seltenes Ereignis, viel seltener ist jedoch, dass diese Drillinge auf natürlichem Wege, ohne Kaiserschnitt, geboren wurden. Diese Tatsache ist bundesweit eine Seltenheit. Es kam dazu, weil unser Team die Erfahrung und Bereitschaft signalisiert hat und weil die...

Von Traumluft, Zauberpflastern und Herzfernsehern

Anästhesiepfleger Eric Büssemeier über das Vorgehen bei Narkosen bei Kindern

In unserem Krankenhaus erlebe ich es oft, dass Eltern bei bevorstehenden Narkosen ihrer Kinder sehr beunruhigt sind. Verständlicherweise macht es ihnen Angst, das Leben ihres Kindes in die Hände fremder Menschen legen zu müssen. Für die meisten von ihnen ist es das erste Mal. Um den Eltern und Kindern diese Situation ein wenig zu erleichtern, gebe ich immer verschiedene Tipps, wie die Narkose in Gesprächen zu Hause zwischen Eltern und Kindern in aller Ruhe vorbereitet werden kann.

Liebe Eltern!
Bevor Sie mit Ihrem Kind zum Narkosevorgespräch in die Räumlichkeiten unserer <link...

Mehr Selbstbewusstsein durch das FSJ

Sophie Weber über ihr Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Hallo! Mein Name ist Sophie Weber und ich absolviere mein „Freiwilliges Soziales Jahr“ im St. Vincenz Krankenhaus in Paderborn in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Nachdem ich in diesem Jahr mein Abitur am Pelizaeus-Gymnasium gemacht habe, konnte ich es mir noch nicht so richtig vorstellen, sofort ein Studium in einer anderen Stadt zu beginnen. Stattdessen wollte ich etwas Praktisches mit Menschen machen, was im Kontrast zu meinem bisherigen Schulalltag steht. <br...

Wie Kinder im Teddykrankenhaus die Angst vor dem echten Krankenhaus verlieren

Viola Schulze, Assistenzärztin, über die Aktion "Teddykrankenhaus" anlässlich des Weltkindertages, die auch im Jahr 2015 wieder riesigen Anklang fand

Wenn Kinder aufgrund einer Verletzung oder einer Erkrankung zu uns in die Kinderklinik kommen, haben sie häufig Angst vor der Untersuchung. Im Rahmen unserer Aktion „Teddykrankenhaus“, die wir einmal pro Jahr durchführen, haben Kinder die Möglichkeit, die einzelnen Untersuchungs- und Behandlungsschritte als Beobachter in einer ganz angstfreien Situation kennen zu lernen – nämlich als Teddyeltern ihrer eigenen Kuscheltiere. Sollten die Kinder dann wirklich mal ins Krankenhaus müssen,...

Ein bunter Kreis voll Lebensfreude

Annekathrin Kronsbein, Leiterin der Marketingabteilung, über das Sommerfest der Sozialmedizinischen Familiennachsorge

Die Teilnehmer des Sommerfestes

Die Sonne strahlt vom Himmel, meine Laune ist blendend und noch dazu steht ein „Kuchen-Termin“ im Kalender. Es geht für mich an diesem Nachmittag in die Frauen- und Kinderklinik St. Louise zum Sommerfest der Sozialmedizinischen Nachsorge. Dies ist ein Angebot  für Familien, in denen ein Kind (viel) zu früh oder schwer krank geboren wurde. Das Team feiert gerade das einjährige Bestehen einer Kooperation mit Bethel. Das Ziel des Teams ist es, den Übergang aus dem stationären Krankenhausaufenthalt in unserer