Blog St. Vincenz

St. Vincenz-Campus für Gesundheitsfachberufe in diesem Jahr stark beim 72. Paderborner Osterlauf vertreten

Violaine Mills, Schülerin des Kurses 16/19 des St. Vincenz-Campus für Gesundheitsfachberufe, berichtet über den diesjährigen Paderborner Osterlauf.

Am 31.04.2018 war es wieder so weit: 49 Läuferinnen und Läufer des St. Vincenz-Campus für Gesundheitsfachberufe gingen beim 72. Paderborner Osterlauf an den Start.

Wie auch im letzten Jahr starteten wir unter dem Motto ,,Was ist deine Superkraft?‘‘.
Mit mehr oder weniger Training, aber einer Menge Motivation im Gepäck, ging es für uns an den Start.
Bei unerwartet gutem Wetter konnten zunächst die Läuferinnen und Läufer der 5 Kilometer Strecke ihre ,,Superkraft‘‘ unter Beweis stellen. Die Strecke sollte gemeinsam bewältigt werden. Doch durch den hohen Andrang an Läuferinnen und Läufern und den Tumult vor dem Start, ließ es sich nicht vermeiden, dass sich Kleingruppen bildeten. Der ein oder andere brauchte ein wenig Unterstützung durch Motivationsrufe aus dem Publikum - doch dann wurde das Ziel erreicht. Nun hieß es allerdings trotz der ganzen Aufregung schnell zum Treffpunkt für das gemeinsame Gruppenfoto zu kommen. Hier trafen die Läuferinnen und Läufer der 5 Kilometer Strecke sichtlich erleichtert mit zum Teil noch leicht gerötetem Gesicht, aber einem strahlenden Lächeln und einer Medaille um den Hals, ein.
Die Läuferinnen und Läufer der 10 Kilometer Strecke warteten noch ganz gespannt auf die erzielten Zeiten und Ergebnisse ihrer Klassenkameraden. Nun hieß es schnell für das Foto aufstellen - die Zeit drängte.
Dann mussten auch die Läuferinnen und Läufer der 10 Kilometer Strecke ihr Können unter Beweis stellen. Die Nervosität stieg. Für den einen oder anderen war es der erste Lauf bei so einem Großevent. Da war es schon ganz gut, dass die erfahrene Lehrerin Frau Dymny noch ein paar Tipps und vor allem eine Sportuhr parat hatte. Mit dem Ziel gerne unter einer Stunde zu laufen, konnten sich zwei Läuferinnen gut an Frau Dymny orientieren, die ihnen ganz beruhigend zusprach. Es gab noch ein paar Absprachen zur gewünschten Zielzeit. Manche kamen erst aus einer Nachtschicht oder
arbeiteten noch zuvor im Frühdienst. Dementsprechend musste man sich seine Kraft gut einteilen und das Dabeisein erschien wichtiger, als nun nach einer anstrengenden Schicht noch Bestzeiten abzulegen. Es bildeten sich kleine Laufgruppen.  Kurz vor dem Start wurde es nun nochmal eng – dann endlich der Startschuss. Unter lautem Gejubel ging es los!

Immer wieder kamen eine Menge Unterstützungsrufe sowie laute Musik aus dem Publikum. Die Sonne schien nun schon fast etwas zu warm, da tat der kühlende Wind ganz gut. Ab und an traf man nochmal auf Kolleginnen und Kollegen und konnte sich gegenseitig Kraft zusprechen.
Auf dem letzten Kilometer hieß es dann nochmal die Beine in die Hand zu nehmen! Die Anfeuerung von Herrn Riekötter, Leiter des St. Vincenz-Campus, vom Zuschauerrand kam uns dabei ganz gelegen.
Endlich im Ziel angekommen traf man nun auch wieder auf Kolleginnen und Kollegen. Ganz gespannt wartete man und erhoffte sich ein gutes Zeitergebnis. Mit der Medaille um den Hals hieß es jetzt noch schnell ein gemeinsames Getränk zu genießen und danach seine Urkunde für das genaue Zeitergebnis zu holen. Aufgrund der hohen Läuferzahlen verlor man sich leider schnell aus den Augen. Aber dank der vielen Teilnehmer der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH traf man immer wieder auf Kolleginnen und Kollegen - natürlich gut zu erkennen an unseren Motto-Shirts.
So war der Tag ein sehr gelungener und jeder konnte glücklich und strahlend die Heimreise antreten.

Nach dem Osterlauf ist vor dem Osterlauf! Wir hoffen natürlich für das nächste Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler und vielleicht noch die ein oder andere Lehrerin oder den ein oder anderen Lehrer mit dabei zu haben.

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Bitte geben Sie dazu Ihre E-Mail ein:


Bitte anklicken:

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts